Allererste Schritte

Schnellstart

A*LIVE laden. Datentarif bestellen hier!

  1. EINSCHALTEN (halten Sie die POWER-Taste 5 Sekunden lang gedrückt), bevor Sie Ihre Aktivität starten. LED #1 und #3 blinken, das Live-Tracking wird gestartet.

  2. Positionieren Sie das A*LIVE unter freiem Himmel für mind. 5 Minuten, bis LED#3 und LED#4 grün sind. Öffnen Sie am PC oder Smartphone die TripView-Website, die wir Ihnen in der Setup-E-Mail zur Verfügung gestellt haben. Sollten Sie dort nach einigen Minuten Ihre Position auf der Karte sehen, ist der à TEST OK!

  3. Wenn das A*LIVE länger als 15 Minuten nicht bewegt wird schläft es ein um den Akku zu schonen. Sobald es eine Bewegung oder Vibration spürt, wacht es wieder auf.

  4. AUSSCHALTEN: Drücken Sie 3x schnell die POWER-Taste, nachdem Sie Ihre Aktivität beendet haben. LED #1 wird orange und schaltet sich dann aus (Netzwerk nötig!)
    Testen Sie das Gerät immer vor dem Aufbruch! (FunktionsTEST) Das Gerät ist eine Ergänzung, kein Ersatz für andere Sicherheitsmaßnahmen!

Datentarif

Damit Sie das A*Live verwenden können, müssen Sie einen Tarif wählen.

  1. Wählen Sie bitte hier Ihren Tarif.

  2. Bestellung durchführen

  3. Weitere Informationen folgen per Mail

WICHTIG!
Der Tarif bleibt aktiv bis Sie einen StandBy Termin angegeben haben.
Nutzen Sie bitte dazu das Formular

Aufladen / Batterie

Aufladen



  1. Platzieren Sie das A*LIVE mittig auf dem QI-Ladepad (induktive Ladung)

  2. Stellen Sie sicher, dass das Ladepad aktiviert ist (z. B. bei Verwendung von PowerBanks ohne Stromanschluss). Sollte das ALIVE vollständig leer sein, kann die Platzierung auf einige Millimeter "empfindlich" sein.

  3. Während des Ladevorgangs leuchtet die blaue LED am Ladegerät – zusätzlich nur am eingeschalteten A*LIVE die POWER-LED #1 rot, wenn 100 % grün.

Ladezeit bei leerem Akku ca. 2 Stunden

10 Sekunden nach dem Abnehmen vom Ladegerät kann das A*LIVE eingeschaltet werden

Batterie

Smart Battery Saver

Um eine maximale Betriebszeit zu erreichen, schläft Ihr Gerät selbständig ein, wenn es länger als 15 Minuten nicht bewegt wird. Sobald es eine Vibration spürt, geht es wieder in Betrieb. Bei einem Akkuladestand von ca. 10% schaltet sich das A*LIVE von selbst aus, um Energie für Notfälle aufzusparen. Sie können das A*LIVE dann nochmal für einige Minuten nutzen bevor es sich wieder ausschaltet.

Wie kann ich den Akku noch schonen?

Packen Sie das A*LIVE warm ein und platzieren Sie das Gerät nicht unter Dächern usw. solange es eingeschaltet ist! Im Iridium-Modus stellt das Gerät regelmäßig eine Verbindung zum Satelliten her, um nach neuen Nachrichten zu suchen, die ggf. auf Sie warten – auch wenn der Tracking-Modus deaktiviert ist. Daher sollten Sie eine freie Sicht zum Himmel ermöglichen, damit nicht zu viel Energie für diese Verbindungsaufnahme zu Satelliten benötigt wird.

Das A*LIVE schläft unter folgenden Voraussetzungen ein und wacht von selbst wieder auf:

  • 15 min absoluten Stillstand

  • GPS-Speed 0 km/h

FunktionsTEST

Vor jeder Benutzung sollte ein FunktionsTEST durchgeführt werden.

  1. Positionieren Sie das A*LIVE min. 5 Minuten unter freiem Himmel, bis LED#3 und LED#4 grün sind.
  2. Öffnen Sie am PC oder Smartphone die TripView-Website, die wir Ihnen in der Setup-E-Mail zur Verfügung gestellt haben.
  3. Sie sollten dort nach 5 Minuten Ihre Position auf der Karte sehen

→ TEST OK!

LEDs



Was sagen mir die 4 LEDs?

LED#1-POWER:
Ohne Ladegerät:
Grün…….Akku über 25%
Rot……...Akku unter 25%
Orange..POWER OFF eingeleitet

Auf aktiviertem Ladegerät + Gerät AN:
Rot.….Ladeprozess
Grün...Akku 100%

LED#2-Message&External:
Grün dauerhaft….Nachricht eingegangen
Grün blinkend.…..ausgehende Nachricht

LED#3-Tracking&GPS:
Grün.…...Tracking an, GPS 3D/gut
Rot……….Tracking an, GPS 2D/schlecht
Orange...PAUSE Check In

LED#4-Netzwerk:
Blinkt …..GSM/4G x Dauerhaft….Iridium
Rot.….….Sucht Netz
Orange..Verbindungsaufbau
Grün…….Verbunden mit Server

Tasten



5 Tasten! Welche Taste macht was?

"Power":
1x lange drücken: Startet Gerät + Tracking
3x drücken zum Ausschalten (benötigt Netzverbindung)
RESET: auf aktivierten Ladegerät 1x drücken

"MSG":
1x lange drücken: PresetMsg#1
2x / 3x schnell drücken: PresetMsg#2 /#3

"TRACK":
1x lange drücken: Live-Tracking / SmartSafety stoppen od. neu zu starten
2x drücken: PAUSE CheckIn (für SmartSafety)

"LIGHT/UPDATE":
2x drücken: AN / AUS
Nur auf aktiviertem Ladegerät, LED 4 (GSM) blinkt grün + Langes drücken: OTA Firmware Update (alle 4 LEDs leuchten dauerhaft: LED 2-4 blau, LED1 erst weiß, bei erfolgreicher Verbindung grün)

"SOS": 3x drücken um SOS zu starten
3x drücken um SOS zu canceln bzw. alle am Gerät anfallende Alarme zu quittieren

Checklist

Vor jedem Abenteuer:

  • Datentarif aktiv? Inaktiv? → Tarifwechselbeauftragen

  • A*LIVE voll geladen? - Prüfung: angeschaltenes A*LIVE auf aktiviertes Ladepad → LED#1 grün? Akku bei 100%!

  • A*LIVE unter freiem Himmel prüfen, ob LED#3 und LED#4 grün?

  • Ist das A*LIVE in meiner TripView mit aktueller Position ersichtlich?

→ Los geht's!!!

SmartSafety

Was ist SmartSafety?

Ruft um Hilfe … auch wenn man selbst nicht mehr kann!
Automatisches Monitoring- & Notruf-System zur Früherkennung kritischer Situationen. Reduziert Rettungs-Reaktionszeiten um bis zu 90%. Mit Kameraden-Rettungs-Navigation.

Warum SmartSafety?

Jedes Jahr verunglücken mehr als 20.000 Menschen im Outdoor-Bereich.
Kritisch wird es meist erst dann, wenn Freunde und Helfer nicht früh genug aufmerksam werden.
Oder Ihre genaue Position nicht kennen.
Oder gar kein Notruf möglich ist, weil nur 10% der Erde von Mobilfunknetzen abgedeckt sind.
Wir liefern die fehlenden 90% per Satellit.
Und machen frühzeitig auf Sie aufmerksam.
Mit Ihrer genauen Position.

SOS : Was passiert wenn…?

Für jedes Szenario (z.B. manuelles SOS oder automatischer Crash-/Stillstand-Alarm) können unterschiedliche Benachrichti­gungs­ketten mit einer 2-Stufen-Eskalation angelegt werden. Beispiel: Zunächst meldet SmartSafety Ihre Position per SMS/Email an Freunde und Team zur Kameradenrettung. Auf deren Anforderung oder nach einem Timeout, ohne Reaktion werden dann professionelle Rettungs­­einrichtungen, wie Bergwacht oder Küstenwache (via 112/GEOS) aktiviert, die ggf. weiter mit Ihnen oder Ihren hinterlegten Notfallkontakten kommunizieren.

Wie konfiguriere ich mein SmartSafety?

Gehen Sie auf protegear.io à SmartSafety. Eine Voreinstellung liegt bereits vor!

  1. Profile: stellen Sie die Überwachungs-Szenarien für Ihre Aktivität ein
  2. Tours: stellen Sie die Geofences ein (SAFE, DANGER und REST-Zones)
  3. Notifications: hinterlegen Sie Ihre Alarmempfänger (SMS, EMail, Telegram, ...)
  4. Trace: stellen Sie zusammen wer, wann und bei welchem Ereignis alarmiert wird
  5. Contacts: die Notfallkontakte eintragen, die im Falle eines SOS bzw einer Eskalation ggf von einer Rettungsleitstelle wie GEOS kontaktiert werden können!

Telegram

Nutzen Sie den Telegram Messenger, um SMS-Kosten zu sparen.

  1. Telegram App: Laden Sie sich die App aus dem AppStore oder PlayStore herunter. Erstellen Sie eine neue Gruppe mit Personen, die die Benachrichtigungen erhalten sollen. Fügen Sie dann unseren ChatBot mit dem Namen @ProtegearBot hinzu. Senden Sie als Nachricht „/chatid“, als Antwort erfolgt eine Nummer, zB -986456487

  2. protegear.io → SmartSafety → Expert mode - an → Notifications → + → Telegram; Anlegen der Notifications , dabei die ChatID im vorgesehenen Feld ( inkl. - Zeichen) eintragen.

  3. protegear.io → TripShare → Handlers → + → Telegram; Anlegen der Handlers für Nachrichtenvorlagen, dabei die ChatID im vorgesehenen Feld ( inkl. - Zeichen) eintragen.

Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Änderungen zu speichern (SAVE oben rechts)
Sie können nun die Notification Telegram nutzen.

Die technischen Daten

+100 % globales Echtzeit-Tracking per Iridium-Satellit, GSM, 3G/4G, GPS + Galileo

+Automatische Totmannschaltung mit PAUSE & REST Funktion (verhindert Fehlalarme)

+Einstellbare Auslöse-Szenarien wie HALT, HEIGHT, ZONE, CRASH

+Manuelles SOS sowie Stornierung jedes Alarms möglich (ermöglichst Tests)

+Unbegrenzte Ebenen & Zonen, AdHoc-/ Dynamic-Roaming-Geofences (zB für Teams)

+Live Feedback am Gerät bei automatischer Alarmauslösung (z.B. bei Verlassen der sicheren Zone)

+Flexible Alarmierung, 2-Stufen-Eskalation: erst Team/Freunde, dann 112 / 911 / GEOS

+Alarmierung per SMS, Email, Telegram, Webhooks möglich

+Jede Alarmerkennung kann einzeln auf bestimmte Tageszeiten eingeschränkt werden

+Globale 2-Wege-Text-Kommunikation mit dem A*LIVE (SMS, Email und mehr)

TripShare (LiveTracking)

Was ist ProteGear TripShare?

TripShare vereint Map- und Eventdienste für verschiedene Trackingsysteme in einer neu programmierten und 100% smartphone/tablet-kompatiblen Oberfläche. Die einfachste Funktion ist "TripView", damit wird die aktuelle Position Ihres A*LIVE mit Historie & Statistiken angezeigt.

Wie kann ich meine Trips Live (LiveTracking) oder auch abgeschlossene Trips mit anderen teilen?

Öffnen Sie die voreingestellte Website „TripView“, mit dem Link aus unserer E-Mail „Erstinstallation“.

Oder unter Trips → DreiPunkt → Open → TripView öffnet sich

Diese URL/Link können Sie z.B. an Ihre Vertrauenspersonen schicken, mit denen Sie den Trip teilen wollen.
Er lässt sich ebenso mittels iFrame in ihre eigene Website oder auch auf Facebook und Co einbinden.

Um eine neue Website/TripView mit neuen Filtern anzulegen:
Gehen Sie zu protegear.io à Tripshare → Trips → +

Erstellt eine neue öffentliche TripView-URL.

Ebenso ist eine Anbindung an externe Dienste wie zB LiveTrack24 möglich.

Was geht noch?

Neben der Einzelanzeige und dem System für Events (LiveTracking & LiveRanking) kommen in Zukunft noch viele andere Funktionen hinzu! So kann das System auch von außen per REST-API angesprochen werden und so zB die Event/Location von beliebigen anderen Trackern oder System übernehmen und gemeinsam anzeigen.

Rückblick und Tracks wahlweise nur für die letzten 12, 24 , 48 Stunden oder 7 tage anzeigbar.

Zusätzliche Parameter beim Aufruf eines TripView-URL
(am Ende von https://my.protegear.net/tripview/show?trip=........) anfügen:

Parameter/Beispiel Funktion:

  • &track=all zeigt alle Spuren seit Startzeit des TripView
  • &track=IMEI1,IMEI2,... zeigt nur die Spuren der angegebenen IMEI Nummern
  • &info=all startet die TripView Webseite mit allen Info-PopUps eingeblendet
  • &info=IMEI1,IMEI2,... startet die TripView Webseite mit den Info-PopUps für die IMEIs eingeblendet
  • &zoom=6 eröffnet eine bestimmte Zoomstufe rund um ein virtuelles Polygon aller letzten Koordinaten
  • &devices=1 anzeigen des linken devices panels oder =0 (default)
  • &timeline=1 anzeigen der globalen timeline= oder =0 (default)
  • &hidetitle=1 den titel nicht anzeigen, nur das menü-icon) oder = 0 (default)

GlobalMail

Warum GlobalMail?

ProteGear bietet für alle Laufzeitverträge echte und komplett eigenständige Email-Adressen für Ihren A*LIVE. Damit wird erstmals eine globale Email-Kommunikation zu einheitlichen, niedrigen Kosten an den entlegensten Winkeln der Erde, auf allen Ozeanen und sogar den Polen möglich: 100% Global!

Hier ist bereits eine persönliche E-Mail-Adresse für Ihren A*LIVE angelegt. (name@protegear.global)
Sie können Filter, Längenbegrenzung und eine CC-Adresse anlegen, sodass Nachrichten die an das Gerät adressiert wurden auch an Ihre „normale“ Email weitergeleitet werden, z.B. wenn der A*LIVE ausgeschaltet ist.

Wie nutze ich die GlobalMail?

  1. Preset Messages, die unter den Handlern angelegt werden und direkt am A*LIVE versendet werden.
  2. Nutzen Sie die App unter Chats, können Sie SMS senden und per E-Mail, Telegram Textnachrichten empfangen und senden.

Für Änderungen an der aktuellen Konfiguration (Standardwert: 160 Zeichen, keine Filter) oder Einrichtung einer zusätzlichen Wunschadresse gehen Sie bitte auf
protegear.io → TRIPSHARE → GLOBALMAIL

Signaturen, Zitate von vorhergehendem Mailverkehr, HTML-Elemente werden grundsätzlich nicht übermittelt.

Welche zusätzlichen Dienste kann ich nutzen?

ProteGear Wetter

Mit ProteGear WeatherInfo bekommen Sie hochaufgelöste Wettervorhersagen für Ihren Standort ganz einfach auf Ihr InReach und A*LIVE geliefert!

Basic: Nachricht an weather@protegear.info (mit 1 Zeichen)

6 h Intverall, 24 h Vorschau - Temperatur, Niederschlag - 0,19 € je Abruf
Beispiel: 08.09.20|h21+16|09.09.20|h3+15|h9+16|h15+19|h21+16,<1mm

Premium: Nachricht an hires_weather@protegear.info (mit 1 Zeichen)

3 h Intervall, 72 h Vorschau - Temperatur, Niederschlag, Wind, Bewölkungsgrad - 2,90 € je Abruf
Beispiel: 08.09.20|h21+16SW15CLD6|09.09.20|h0+15SW19CLD9|h3+15SW21CLD62|h6+15SW22CLD72| h9+16SW22CLD87|h12+18W25CLD99|h15+19W25CLD71|h18+18NW26CLD37,<1mm|","09.09.20|h21+16NW23CLD45,<1mm|h0+13N25CLD30|h3+10N19CLD1|h6+10NE15CLD0|h9+12NE8CLD0|h12+16N9CLD0| h15+17N12CLD0|h18+15NE17CLD0|h21+13E17CLD0|","11.09.20|h0+13S6CLD0|h3+12S4CLD5| h6+12SE5CLD0|h9+15S6CLD0|h12+19SW12CLD0|h15+20W14CLD0|h18+18W11CLD0|h21+17W4CLD0
nach wenigen Minuten erhalten Sie in Textform eine genaue Wettervorhersage für Ihren Standort

Schema:

[Datum, für welches Prognose gültig ist] | [Prognosezeitpunkt 1][Temperatur 1][Wind 1 in km/h] [Bewölkungsgrad 1],[Niederschlag 1] | [Prognosezeitpunkt 2].....

ProteGear News

Senden Sie kostenfrei ein Stichwort an die news@protegear.info bzw. wiki@protegear.info, um immer und überall up2date zu sein. (verbraucht Daten vom inkludierten Volumen)

ProteGear GlobalMail Features

  • Echte Email Adresse für 2-Wege-Kommunikation (z.B. "name"@ globalmail.protegear.com)
  • Weiterleitung von beliebigen Emails auf den A*LIVE möglich, Bearbeitung und Beantwortung komfortabel am Smartphone (per Bluetooth gekoppelt)
  • Längenbegrenzung auf 50, 160 oder mehr Zeichen möglich (Nachrichten werden in je 160 Zeichen unterteilt übermittelt)
  • HTML-Stripping (Übermittlung von reinem Text zur Reduktion der Daten
  • Beliebig konfigurierbare Whitelist/Blacklist um unerwünschte Emails abzulehnen
  • Automatische CC-Weiterleitung an eine"normale" Email-Adresse möglich. Zustellung damit auch bei ausgeschaltetem Gerät!
  • Spamfilter

Handler

Was sind die Handler?

Hier können Sie neben den Textvorlagen und Empfängern für die Message-Taste auch Aktionen für jede andere Funktion des Gerätes anlegen.
Voreingestellt sind:

  • 1x MSG-Taste =„Alles OK“
  • 2x MSG =„Brauche Hilfe“
  • 3x MSG =„Komme zurück“

jeweils mit GoogleMaps-Link der aktuellen Position.

Wie konfiguriere ich die Handler?

Protegear.io → Tripshare → Handlers

Wozu nutze ich die Handler?

Die Preset-Messages sind schnell und einfach versendete Nachrichten, um Freunde und Familie über Ihren aktuellen Status zu informieren.

Sie können beliebig viele Empfänger bei den Handlern hinterlegen.

Nutzung der Preset Messages (Handler) als E-Mail und Telegram ist kostenfrei. Als SMS je 0,10 €

FAQ

A*LIVE App - Kopplung mit dem Smartphone

Zu welchem Zweck soll ich das Gerät mit dem Smartphone per Bluetooth verbinden.

Um die App zusammen mit Ihrem A*LIVE zu nutzen.
Primär Messaging, Karten…

Welches ist der Bluetooth-Pairing > Code?

Sie benötigen keinen Code. Bluetooth am Smartphone an, App starten und in der A*LIVE App koppeln verbinden.

A*LIVE Gehäuse

Wie verhält sich das Geräte gegen Salzwasser, bzw. am Strand bei Gischt und Dunscht?

Das Gerät ist vollkommen geschützt gegen das Eindringen von Staub.

Es schwimmt von selbst, ist Wasserfest. Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen, bis 0,5 m Tiefe

A*LIVE LEDs & TASTEN

Lässt sich das Licht ausschalten? Das Blinken verbraucht ja erstmal Energie. Nicht dass der Akku leer ist bevor das SOS versendet wurde...

Das blinken + Noice + Vibration bei aktivem SOS dient dazu, um auf Alarme aufmerksam zu machen und Fehlalarme zu vermeiden und Aufmerksamkeit im Notfall zu erzeugen.

Aktivierungen: Tarif- und Alarm-Aktivierungen

Es gibt beim A*LIVE eine Tarif-Aktivierung und 2 Alarm-Aktivierungen (Notifications sowie Escalations ggf. zu GEOS.)

1) Die TARIF-Aktivierung wird benötigt, damit Ihr Gerät sich verbinden kann, sowohl im Mobilfunknetz als auch im Iridium-Netz.

Bzgl. Satelliten-Iridium Netzwerk unterscheiden sich die Tarife wie folgt:
Im BASIC-Tarif und im Safety & Tracking geschieht die Iridium Aktivierung immer automatisch: Sobald Sie sich mit einem (GSM/4G erforderlich) eingeschalteten A*LIVE aus dem Mobilfunkbereich herausbewegen, wird (nach spät. 10 Min.) der Iridium-Tarif automatisch aktiviert und bleibt solange aktiv bis das A*LIVE im GSM/4G Bereich normal ausgeschaltet wurde. Hier brauchen Sie im System keine eigene Tarifaktivierung vornehmen.

In allen weiteren Tarifen (außer BASIC) können Sie hier den Tarifwechsel vornehmen hier!

2) Die Alarmaktivierungen unterscheiden sich in Notifications - hier werden Freunde/Familie/Team als erste Alarmempfänger eingetragen - und in Escalations - Alarm an Rettungsleitstellen wie GEOS.

Diese können im Dashboard ein- und ausgeschalten werden.

Batterielaufzeit

Smart Battery Saver

Um eine maximale Betriebszeit zu erreichen, schläft Ihr Gerät selbständig ein, wenn es länger als 15 Minuten nicht bewegt wird. Sobald es eine Vibration spürt, geht es wieder in Betrieb. Hier wird auch eine GPS Speed-Messung vorgenommen, um zu vermeiden, dass bei besonders ruhigen Bewegungen (zB Gleitschirmflug) der Gyrosensor zwar keine Vibration spürt, dennoch aber eine Bewegung über Grund stattfindet.

Wie kann ich den Akku noch schonen?

Packen Sie das A*LIVE warm ein, und platzieren Sie das Gerät nicht unter Dächern usw. solange es eingeschaltet ist! Im Iridium-Modus versucht das Gerät regelmäßig eine Verbindung zum Server herzustellen, um nach neuen Nachrichten, zu suchen, die ggf. auf Sie warten – auch wenn der Tracking-Modus deaktiviert ist. Daher sollten Sie eine freie Sicht zum Himmel ermöglichen, damit nicht zu viel Energie für diese Verbindungsaufnahme zu Satelliten und Server benötigt wird.

Datentarife

WICHTIG!

Der Tarif bleibt Aktiv bis Sie einen StandBy Termin angegeben haben.
Nutzen Sie bitte hierzu folgendes Formular hier!

Ist es möglich unter dem Jahr den Tarif allenfalls zu wechseln?
Die Jahresgebühr des BASIC bleibt erhalten, doch können Sie monatlich zu den anderen höheren Tarifen kostenfrei wechseln.

Thema StandBy aktivieren/deaktivieren:

Verstanden habe ich bisher, dass ich für € 9 eine aktive Periode von 7 Tagen kaufen kann und diese dann auch 7 aufeinanderfolgende Tage nutzen kann.,

Das haben Sie richtig verstanden.

Dient der Standby einfach dazu, dass die Verrechnung der gewählten Tarifstufe unterbrochen wird, also nicht einfach eine weitere Periode von 7 Tagen gebucht wird?

Genau, denn mit dem StandBy Modus deaktivieren bzw. reaktivieren Sie Ihren zuletzt gewählten Tarif.

Ist ein Wechsel bspw. von 30 Tagen zu 7 Tagen innerhalb des gleichen Tarifs ein Downgrade, der kostenpflichtig ist oder gilt das nur, wenn ich z.B. vom Messaging in den Tracking Tarif wechsele?

Innerhalb z.B des A*LIVE Safety&Messaging von Monat auf Tag zu wechseln fallen keine kosten an. Beim Wechsel von einem "höheren" zu einem "niedrigeren" z.B von A*LIVE Safety&Messaging in A*LIVE Safety&Tracking fallen Downgrade Gebühren in Höhe von 25 € an.

Datenverbrauch-Management

Wo kann ich einsehen, welches Abo ich habe und was ist bereits aufgebraucht (z.B. Anzahl Nachrichten im laufenden Monat)

Devices → Comments: Hier ist ihr aktueller Tarif eingetragen
Um den Datenverbrauch abzufragen können Sie uns aber jederzeit eine Mail schreiben und wir können Ihnen dann manuell ein Update geben.

Was sind alles "Nachrichten" und werden dem Guthaben angerechnet, bzw. abgezogen?

Gesendete und empfangene Mails + SMS. (alles was nicht Tracking ist)
Sie können beliebig viele Empfänger bei den Handlern hinterlegen.
Nutzung der Preset Messages (Handler) als E-Mail und Telegram kostenfrei. Als SMS je 0,10 €

Unter "Handler" kann ich auch Status-Nachrichten wie z.B. "Switch-to-Iridium" oder "End-Charge" einrichten, welche mich dann über das Smartphone informieren.

Oder beliebige weitere Personen
Als Händler empfehlen wir nur wirkliche Textnachrichten zu hinterlegen.
Dinge wie «Switch-to-Iridium» oder «End-Charge» sind am A*LIVE selbst erkennbar.

Werden diese «Handlers» auch vom Nachrichten Guthaben abgezogen?

Nein.
Sie können beliebig viele Empfänger bei den Handlern hinterlegen.
Nutzung der Preset Messages (Handler) als E-Mail und Telegram kostenfrei. Als SMS je 0,10 €

Ist es hier ein Vorteil, wenn das Smartphone per Bluetooth verbunden ist, damit diese Handlers eben nicht über das GSM-Netz laufen sondern direkt aufs Smartphone?

Nein, die Handler werden immer über das A*LIVE versendet.

Fehlalarme

Um Fehlalarme zu vermeiden kann man zum einen jeden selbst ausgelösten Alarm zurücknehmen (nochmal 3x SOS drücken), was an alle Alarmempfänger weitergegeben wird.
Das gleiche gilt auch für automatische Alarme, die vom SmartSafety System im Hintergrund erkannt werden. (orange LED 1+2+3 blinken). Auch diese lassen sich mit 3x SOS drücken quittieren.

Versicherung bei Fehlalarmen

Für Auslösung eines Fehlalarms gibt es von unserer Seite keine Versicherung.
Eine möglich Kostendeckung muss mit Ihrer Versicherung geklärt werden.

Flugmodus

Muss ich den A*LIVE bei einem Airline Flug ausschalten oder gibt es sowas wie einen Flugmodus?

Da der A*LIVE, genauso wie ein Smartphone, im GSM-Netz arbeitet sollte er (abhängig von den jeweiligen Airline Richtlinien) AUS sein.

Funkverbindung

Was schränkt den Irididum-Satelliten Empfang ein?

Der menschlicher Körper schirmt Funkwellen ab, da er zu 70% aus Wasser besteht. Was umgekehrt bedeutet, dass ein Satellitensignal zwar 780 km weit reist, aber dann kaum eine Chance hat durch den Körper zu kommen. Daher sollte der A*LIVE immer weit oben, mit Sicht auf den Horizont getragen werden.

weitere mögliche Ursachen:

  • Unwetter, starker Regen
  • Schluchten, Bergketten
  • hohe Gebäude

In diesen Umgebungen ist es nicht ausgeschlossen Empfang zu haben, doch kann es zu langen Verzögerungen bei der Datenübertragung kommen (10-30 Minuten). Da die Satelliten ständig in Bewegung sind und so auch bei ungünstigen Bedingungen einmal eine "Lücke" in der Schlucht erfassen.

Satelliten-Hotspot

Satelliten-Hotspot für Dein Smartphone > was ist damit gemeint?

Übermittlung der Nachrichten der A*LIVE App, Textkommunikation (Email + SMS etc.), selbst wenn Sie kein GSM-Empfang haben, also das Iridium-Satteliten Netzwerk genutzt wird.

Schlafmodus des Gerätes

Um eine maximale Betriebszeit zu erreichen, schläft Ihr Gerät selbständig ein, wenn es länger als 15 Minuten nicht bewegt wird. Sobald es eine Vibration spürt, geht es wieder in Betrieb. Hier wird auch eine GPS Speed-Messung vorgenommen, um zu vermeiden, dass bei besonders ruhigen Bewegungen (zB Gleitschirmflug) der Gyrosensor zwar keine Vibration spürt, dennoch aber eine Bewegung über Grund stattfindet.

TripShare

Irgendwie habe ich ein Durcheinander zwischen Live-Tracking und Trip-Share. Unter Trip-Share verstehe ich, dass ich getätigte Tracks darstellen und auch versenden kann. Unter Live-Tracking verstehe ich, dass der aktuelle Standort eines laufenden Tracks mitgeteilt, bzw. laufend verfolgt werden kann.

Trip-Share bietet an einen abgeschlossenen Trip oder einen aktuellen Trip (LiveTracking )mit Freunden und Familie zu teilen.

Wie kann ich einen Link generieren und diesen an andere Personen versenden?

Trips - DreiPunkte (rechte Seite) - Open → TripView öffnet sich, diese URL können Sie weitergeben bzw. in Ihre Website integrieren.

Gerne würde ich das Live-Tracking auch auf der eigenen Wordpress-Seite implementiere. Wie muss ich dazu vorgehen, bzw. bekomme ich dazu eine URL welche ich dann per iFrame einbinden kann?

Link erstellen unter: Trips → DreiPunkte (oben rechts) → Open → TripView öffnet sich, diese URL können Sie weitergeben bzw. in Ihre Website integrieren.
Zum Einbau in Ihre Website als iFrame:

Modul Tripshare und SmartSafety: Zu welchem Zweck erfasse ich Contacts? Kann ich diese irgendwo wieder aufrufen und muss nicht mehrmals die gleiche Nummer eingeben?

Diese sind ausschließlich für GEOS um im Notfall auf diese Kontakte zurückgreifen zu können.
Die Personen die in Notifications hinterlegt sind, werden dabei nicht von GEOS berücksichtigt.

Versicherung

Wie kann ich mich für Bergungs-und Rettungskosten versichern?

Zur Deckung von Rettungs- und Bergungseinsätze empfehlen sich verschiedene Versicherungen zB von GEOS, DAV oder Allianz. Bitte prüfen, ob Ihre bestehende (Kranken-)Versicherung bereits „SAR“ (Search and Rescue) Such- und Rettungseinsätze beinhaltet! Ggf. empfiehlt sich dazu ein Upgrade vorzunehmen, das auch größere Einsätze abdeckt.
Noch keine Versicherung? Hier können Sie Ihre GEOS-Versicherung buchen:

Technische Daten und API

Funknetze und Verbindungen

GPS Satellitennetzwerk

Das Gerät benötigt eine freie Sicht zum Himmel, um die Signale der GPS Systeme (NavStar, Glonass, Galileo) zu erfassen, um damit seine aktuelle Position zu errechnen und den Zeitstempel zu erhalten. Je mehr Satelliten vom Gerät „gesehen” werden, umso genauer ist die Ortung. Unter ungünstigen Empfangsbedingungen (Schluchten, unter Dächern etc) kann dies zu Abweichungen von 100 oder mehr Metern ergeben. Unmittelbar nach dem Start des Gerätes (in der Regel in den ersten 2-5 Minuten) ist die Ortung technisch bedingt noch ungenau.

GSM und 4G / 5G Netzwerke

Im A*LIVE ist eine eSIM verbaut, die sich weltweit in nahezu alle GSM (2G/4G)-Netzen einbuchen kann. Es verbindet sich automatisch mit dem besten verfügbaren Netz am jeweiligen Standort. Im 4G-Bereich wird die neuartige „NB-IoT” Technik nach NB1 / M1 Standard verwendet, die derzeit von mehr und mehr Ländern freigeschaltet wird. Sie bleibt auch beim Upgrade zu 5G verfügbar.

Iridium Satellitennetzwerk

Das Gerät benötigt eine freie Sicht zum Himmel, um Nachrichten und Trackpunkte über das Iridium Satellitennetzwerk zu übertragen. Ohne eine freie Sicht zum Himmel versucht das Gerät so lange die Daten zu senden, bis es Satellitensignale erfasst.

Einschränkungen des Empfangs bzw sehr verzögerte Übertragungen sind in engen Berg- oder Häuser-Schluchten oder dichten Wäldern zu erwarten.

TIPP: Sie erhalten die beste Satellitenverbindung, wenn Sie das Gerät am Rucksack (oben) oder an Ihrem Oberkörper tragen. Einschränkungen: Iridium funktioniert technisch global, für Russland ist eine Vorabregistrierung nötig, in Indien sind Satelliten-Systeme generell verboten. Weitere Länder in denen man sich vor Einfuhr und Nutzung aktuell informieren sollte sind u.a.: China, Cuba, Chad, Bangladesh, Myanmar, Lybien, Nigeria, Nordkorea, Sri Lanka, Sudan (Stand 2018).

REST-API

Welche Themen kann ich mit der Rest-API automatisieren, bzw. auslesen?

Dies macht nur Sinn in Kommunikation Server zu Server.
Dabei lassen sich jedoch alle Daten des Gerätes austauschen.

Interesse an der API? Schicken Sie uns bitte eine kurze Mail an info@protegear.com

Verfügbare Netze im Mobilfunkbereich

Stand Januar 2020: >500 Netze

Afganistan (Etisalat)
Afganistan (Areeba MTN)
Albania (Vodafone)
Albania (Eagle Mobile)
Algeria (Wataniya)
Algeria (ATM Mobilis)
Andorra (STA (Andorra Telecom) (Mobiland))
Anguilla (Cable & Wireless (LIME))
Antigua and Barbuda (Cable & Wireless (LIME))
Argentina (CTI Argentina (Claro))
Argentina (Telefonica)
Armenia (ArmenTel (Beeline))
Armenia (Orange)
Aruba (Digicel)
Australia (Optus)
Australia (Telstra)
Australia (Vodafone)
Austria (T-Mobile)
Austria (A1)
Austria (H3G)
Azerbaijan (Azercell)
Bahamas (Aliv)
Bahrain (Batelco)
Bangladesh (Banglalink)
Bangladesh (Grameenphone)
Barbados (Cable & Wireless (LIME))
Belarus (MDC Velcom)
Belgium (Base)
Belgium (Orange (Mobistar))
Belgium (Belgacom Mobile)
Belize (BTL (DigiCell))
Benin (Moov)
Bermuda (ONE)
Bolivia (NuevaTel (VIVA))
Bolivia (Telefonica)
Bonaire / Sint Eustatius / Saba / Curacao / Saint Martin (French part) (Digicel)
Bosnia and Herzegovina (Public Enterprise PTT)
Bosnia and Herzegovina (Srpske Mobil (Mobis))
Bosnia and Herzegovina (HT Mobile Mostar)
Brazil (TIM)
Brazil (Claro)
Brazil (Telemig Celular (Vivo))
British Virgin Islands (Cable & Wireless (LIME))
British Virgin Islands (Carribean Cellular Telephone)
Brunei Darussalam (DSTCom)
Brunei Darussalam (Progresif Cellular Sdn Bhd (B-Mobile Com. SDN. BHD))
Bulgaria (Vivacom)
Bulgaria (A1)
Bulgaria (Telenor Globul)
Burkina Faso (Airtel)
Burundi (Lacell)
Cambodia (Smart Hello(TMIC))
Cambodia (Metfone)
Cameroon (MTN)
Canada (SaskTel)
Canada (Bell)
Canada (TELUS)
Canada (Rogers Wireless)
Canada (Videotron)
Cape Verde (CVMóvel)
Cayman Islands (Cable & Wireless (LIME))
Chad (Airtel)
Chad (Millicom (Tigo))
Chile (WOM S.A.)
Chile (Claro)
Chile (Entel)
China (China Telecom)
China (China Mobile)
China (China Unicom)
Colombia (Comcel)
Colombia (Telefonica)
Costa Rica (Telefonica)
Costa Rica (ICE (koelbi))
Costa Rica (Claro)
Cote d'Ivoire (MTN)
Croatia (A1)
Croatia (T-Mobile)
Croatia (Tele2)
Cyprus (Primetel)
Cyprus (CYTAmobile-Vodafone)
Cyprus (MTN)
Czech Republic (T-Mobile)
Czech Republic (Telefonica O2)
Czech Republic (Vodafone)
Democratic Rep. of Congo (Vodacom)
Democratic Rep. of Congo (Tigo)
Democratic Rep. of Congo (Airtel)
Denmark (Telenor)
Denmark (Telia)
Denmark (TDC)
Denmark (Hi3G)
Dominica (Cable & Wireless (LIME))
Dominican Republic (Claro)
Dominican Republic (Orange)
Dominican Republic (Trilogy)
Ecuador (Telefonica)
Ecuador (Conecel)
Egypt (Orange)
Egypt (Vodafone)
El Salvador (Telefonica)
El Salvador (CTE Telecom Personal (Claro))
El Salvador (Digicel)
El Salvador (Telemovil)
Estonia (Elisa Eesti)
Estonia (Tele2)
Estonia (Estonian Mobile)
Faroe Islands (Vodafone)
Faroe Islands (Faroese Telecom)
Fiji / Nauru (Digicel)
Fiji / Nauru (Vodafone)
Finland (Alcom (AMT/Alands))
Finland (DNA Networks)
Finland (Elisa)
Finland (Sonera)
France (Free Mobile)
France (Orange)
France (Bouygues Telecom)
France (SFR Cegetel)
French Guiana / St Barthelemy / St. Martin / French Antilles / Guadeloupe / Martinique (Orange Caraibe)
Gabon (USAN (Azur))
Gabon (Zain)
Gabon (Libertis)
Gambia (Africell)
Georgia (Mobitel (Beeline))
Georgia (Geocell)
Germany (Vodafone)
Germany (T-Mobile)
Germany (EPlus)
Ghana (Zain)
Ghana (Vodafone)
Gibraltar (Gibtel)
Greece (Cosmote)
Greece (Vodafone)
Greece (Wind Hellas)
Greenland (TELE)
Grenada (Cable & Wireless (LIME))
Guatemala (Telefonica)
Guatemala (Claro (Sercom))
Guinea (Areeba)
Guyana (Digicel)
Haiti (Comcel)
Haiti (Natcom)
Honduras (Telefonica)
Honduras (Claro (Sercom))
Hongkong (SmarTone HK)
Hongkong (HKT (PCCW))
Hongkong (Hutchison (3))
Hongkong (CMHK)
Hongkong (CSL)
Hungary (Telenor)
Hungary (Vodafone)
Hungary (T-Mobile)
Iceland (Vodafone)
Iceland (Nova)
Iceland (Viking Wireless)
Iceland (SIMINN)
India MCC 404 (IDEA Karnataka)
India MCC 404 (IDEA Andhra Pradesh)
India MCC 404 (Airtel Delhi)
India MCC 404 (Airtel Andhra Pradesh)
India MCC 404 (IDEA Kerala)
India MCC 404 (Vodafone Kolkata)
India MCC 404 (Airtel Gujarat)
India MCC 404 (Airtel Kerala)
India MCC 404 (IDEA Punjab)
India MCC 404 (Vodafone Maharashtra & Goa)
India MCC 404 (Airtel Rajasthan)
India MCC 404 (IDEA Uttar Pradesh East)
India MCC 404 (Airtel North East)
India MCC 404 (IDEA Delhi)
India MCC 404 (IDEA Gujarat)
India MCC 404 (Airtel Karnataka)
India MCC 404 (Airtel Kolkata)
India MCC 404 (IDEA Himachal Pradesh)
India MCC 404 (Vodafone Delhi)
India MCC 404 (Airtel Maharashtra & Goa)
India MCC 404 (Airtel Himachal Pradesh)
India MCC 404 (IDEA Maharashtra & Goa)
India MCC 404 (Vodafone Kerala)
India MCC 404 (Airtel Punjab)
India MCC 404 (IDEA UP West)
India MCC 404 (Airtel Uttar Pradesh West)
India MCC 404 (IDEA Haryana)
India MCC 404 (Airtel Mumbai)
India MCC 404 (Airtel Chennai)
India MCC 404 (IDEA Madhya Pradesh)
India MCC 404 (Vodafone Mumbai)
India MCC 404 (Vodafone Gujarat)
India MCC 404 (Airtel Haryana)
India MCC 404 (Airtel Madhya Pradesh)
India MCC 404 (IDEA Rajasthan)
India MCC 404 (Vodafone TamilNadu)
India MCC 404 (Airtel Tamilnadu)
India MCC 405 (Airtel Orissa)
India MCC 405 (Airtel Assam)
India MCC 405 (IDEA TamilNadu)
India MCC 405 (Airtel West Bengal)
India MCC 405 (Airtel Jammu&Kashmir)
India MCC 405 (IDEA Bihar)
India MCC 405 (Airtel UP East)
India MCC 405 (IDEA Mumbai)
India MCC 405 (Reliance Jio Infocomm)
India MCC 405 (Airtel Bihar)
India MCC 405 (IDEA Kolkata)
Indonesia (Hutchison (3))
Indonesia (Axxa World (XL))
Indonesia (Indosat)
Iran (MCI)
Iraq (Korek Telecom (Korek))
Iraq (Zain)
Ireland (Vodafone)
Ireland (Three (Hutchison-O2))
Ireland (Meteor)
Israel & Palestine (Jawwal Palestine)
Israel & Palestine (Cellcom)
Israel & Palestine (Partner Communications Company (Orange))
Israel & Palestine (Pelephone)
Italy (Telecom Italia Mobile)
Italy (Vodafone Omnitel)
Italy (Wind)
Jamaica (Digicel)
Jamaica (Cable & Wireless (LIME))
Japan (SoftBank)
Japan (NTT DOCOMO)
Jordan (Zain (Fastlink))
Jordan (Orange (MobileCom))
Kazakhstan (Kcell)
Kazakhstan (KaR-Tel (Beeline))
Kazakhstan (Tele2)
Kenya (Essar)
Kenya (Airtel)
Kenya (Telecom Kenya)
Kenya (Safaricom)
Korea (South) (LG Uplus)
Korea (South) (SK Telecom)
Korea (South) (KT (Freetel))
Kosovo (Vala 900)
Kuwait (KTC (Viva))
Kuwait (MTC-Zain Kuwait)
Kyrqyzstan (Sky Mobile (Beeline))
Latvia (LMT)
Latvia (Bite GSM)
Latvia (Tele2)
Lebanon (MTC)
Liechtenstein (FL1)
Liechtenstein (Orange)
Lithuania (Tele2)
Lithuania (Omnitel)
Lithuania (Bite GSM)
Luxembourg (Orange Voxmobile)
Luxembourg (Post P&T)
Luxembourg (Tango Tele2)
Macao China (CTM)
Macao China (Hutchison (3))
Macao China (Smartone Macau)
Macedonia (One Cosmofone)
Macedonia (A1)
Macedonia (Telekom Macedonia)
Malawi (Airtel)
Malaysia (Maxis)
Malaysia (DiGi)
Malaysia (Celcom)
Mali (Orange)
Malta (GO)
Malta (Vodafone)
Mauritius (Cellplus Mobile Communications (Orange))
Mauritius (Emtel)
Mayotte / Reunion (SRR (SFR Réunion))
Mayotte / Reunion (Outremer)
Mayotte / Reunion (Orange)
Mexico (Telefonica Mex (Movistar))
Mexico (AT&T)
Mexico (Radiomovil Dipsa (Telcel))
Moldova (Orange)
Monaco (Monaco Telecom)
Mongolia (Unitel)
Mongolia (Skytel)
Montenegro (T-Mobile)
Montenegro (Telenor)
Montserrat (Cable & Wireless (LIME))
Morocco (Wana Corporate (inwi))
Morocco (Maroc Telecom (IAM))
Mozambique (Vodacom)
Myanmar (Telenor)
Myanmar (Ooredoo)
Namibia (MTC)
Nepal (Nepal Telecom)
Netherlands (Vodafone)
Netherlands (KPN)
Netherlands (T-Mobile)
New Zealand (Vodafone)
New Zealand (2 degrees)
New Zealand (Telecom NZ)
Nicaragua (Enitel (Claro))
Nicaragua (Telefonica)
Niger (Orange)
Nigeria (Glo)
Nigeria (Airtel)
Nigeria (Etisalat)
Nigeria (MTN)
Norway (Telenor)
Norway (TDC)
Norway (Netcom)
Pakistan (Telenor)
Panama (Digicel)
Panama (Telefonica)
Panama (Claro)
Papua New Guinea (Digicel)
Paraguay (Nucleo S.A.)
Paraguay (Telefonica)
Paraguay (Claro)
Peru (Claro)
Peru (Viettel)
Peru (Telefonica)
Philippines (Smart)
Philippines (Globe Telecom (Globe))
Poland (Plus)
Poland (P4 (Play))
Poland (T-Mobile)
Poland (Orange)
Portugal (NOS Optimus)
Portugal (MEO TMN)
Portugal (Vodafone)
Puerto Rico (Puerto Rico Telephone Company (Claro))
Qatar (Vodafone)
Qatar (Ooredoo)
Republic of Congo (Airtel)
Romania (Vodafone)
Romania (Telekom Cosmote)
Romania (Orange)
Romania (RCS & RDS (Digi Mobil))
Russia (Tele2)
Russia (VimpelCom (Beeline))
Russia (MTS)
Rwanda (MTN)
Rwanda (Millicom (Tigo))
Saint Kitts and Nevis (Cable & Wireless (LIME))
Saint Lucia (Cable & Wireless (LIME))
Saint Vincent and the Grenadines (Cable & Wireless (LIME))
Samoa (Digicel)
Saudi Arabia (Saudi Telecom Company (STC,Al Jawal))
Saudi Arabia (Etihad Etisalat (Mobily))
Saudi Arabia (Zain)
Senegal (Sentel (Tigo))
Serbia (A1)
Serbia (Telenor)
Singapore (StarHub)
Singapore (SingTel)
Slovakia (O2 Slovakia (O2))
Slovakia (T-Mobile)
Slovakia (Orange)
Slovenia (IPKO Kosovo)
Slovenia (A1)
Slovenia (Telekom (Mobitel))
South Africa (Vodacom)
South Africa (MTN)
South Africa (Cell C)
South Sudan (MTN)
Spain (France Telecom)
Spain (Vodafone)
Spain (Telefonica O2)
Spain (Yoigo)
Sri Lanka (Etisalat Lanka (Etisalat))
Sudan (Zain)
Suriname (Digicel)
Suriname (Telesur)
Sweden (HI3G)
Sweden (Tele2)
Sweden (TeliSonera)
Sweden (Telenor)
Switzerland (Swisscom)
Switzerland (Salt (formerly Orange))
Switzerland (Sunrise)
Taiwan (Far EasTone (FarEasTone))
Taiwan (Taiwan Mobile)
Taiwan (Chunghwa Telecom (Chunghwa))
Taiwan (Taiwan Star Telecom Corporation (T STAR))
Tajikistan (Tacom (Beeline))
Tanzania (Vodacom)
Thailand (Total Access Communication (dtac))
Thailand (TrueMove)
Thailand (Advanced Info Service (AIS))
Togo (Moov)
Tonga (Digicel)
Trinidad and Tobago (Digicel)
Tunisia (Ooredoo)
Tunisia (Tunisie Telecom)
Turkey (Avea)
Turkey (Vodafone)
Turkey (Turkcell)
Turks and Caicos Islands (UK) (Cable & Wireless (LIME))
Uganda (MTN)
Uganda (Africell)
Ukraine (MTS (Vodafone))
Ukraine (Astelit-Life)
Ukraine (Kyivstar)
United Arab Emirates (Etisalat)
United Arab Emirates (DU)
United Kingdom (O2)
United Kingdom (EE)
United Kingdom (3)
United Kingdom (Vodafone)
United States (Keystone Wireless)
United States (T-Mobile)
United States (Viaero Wireless (Viaero))
United States (Sprint Nextel (MCC 310))
United States (Union Telephone Company)
United States (AT&T)
United States (311) (Commnet Wireless)
United States (311) (Indigo Wireless)
United States (311) (Verizon)
Uruguay (Telefonica)
Uruguay (Antel)
Uzbekistan (Unitel (Beeline))
Vanuatu (Digicel)
Venezuela (Digitel GSM)
Venezuela (Movistar)
Vietnam (Vinaphone)
Vietnam (Vietnamobile)
Vietnam (Gtel Mobile (Gmobile))
Vietnam (Viettel)
Zambia (Airtel)
Zambia (Zamtel)
Zimbabwe (Econet Wireless)

Verwendete Frequenzbänder im Mobilfunk

4G / NB-IoT / M1

FDD-LTE: B1/ B2/ B3/ B4/ B5/ B8/ B12/ B13/ B18/

B19/ B20/ B25(in Vorbereitung) / B28

TDD-LTE: B39
(Globale Abdeckung)

GSM (2G) EDGE

850/900/1800/1900Mhz (Globale Abdeckung)

Verwendete Frequenzbänder im Satellitenbereich

Iridium

1618-1624 Mhz (K-Band)

Geräte Infos

A*LIVE Allgemeines

Marken

ProteGear und das ProteGear Logo sind Marken von Global SafeTrack Systems GmbH und sind in der EU und anderen Ländern eingetragen. Diese Marken dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung von Global SafeTrack Systems GmbH verwendet werden. Die Wortmarke Bluetooth und die Logos sind Eigentum von Bluetooth SIG. Iridium ist eine Marke von Iridium Satellite LLC. Weitere Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

EXTRA FEATURES

RESET: Drücken Sie während des Ladevorgangs die POWER-Taste.

OTA Update: Das A*LIVE kann selbst seine Updates laden! Bei neuem Update werden Sie per Mail informiert.

GSM-/4G-Netzabdeckung

Im A*LIVE ist eine chipSIM verbaut, die sich weltweit in nahezu alle GSM (2G/4G)-Netzen einbuchen kann. Es verbindet sich automatisch mit dem besten verfügbaren Netz am jeweiligen Standort. Im 4G-Bereich wird die neuartige „NB-IoT” Technik nach NB1 / M1 Standard verwendet, die derzeit von mehr und mehr Ländern freigeschaltet wird.

Iridium Umschaltung

Nach 10 Minuten ohne GSM- oder 4G-Verbindung versucht das A*LIVE, eine Verbindung über Iridium herzustellen (LED #4 wechselt von Blinken auf Dauerlicht).
Im Iridium-Modus sucht das A*LIVE alle 12-15 Minuten nach einer GSM/4G-Verbindung und bucht sich ggf wieder in diese ein.

ACHTUNG! Je nach Tarifart (zB ALIVE BASIC) funktioniert der Satellitentarif nicht, wenn Sie das Gerät im GSM Modus ausschalten und dann in einem Bereich ohne GSM Abdeckung (Iridium Abdeckung) wieder einschalten!

Beachten Sie dazu bitte die Hinweise zu Ihrem Tarif!

WICHTIGE SICHERHEITS- UND PRODUKTINFORMATIONEN

Besonderheiten für bestimmte Länder

  • Für Verwendung in Russland ist eine Vorregistrierung unter https://iridium-russia.com/en/register/ nötig (Im Formular, Feld "Iridium Device" anzugeben: "Other Iridium Device", dann im Feld IMEI die Nummer "3004340" und daran anschließend die 8stellige Nummer auf der Rückseite Ihres A*LIVE)

  • Für die Türkei ist bei Verwendung von mehr als 90 Tage pro Jahr eine Anmeldung bei der Einfuhr (Zoll) nötig.

App

App für iOS (iPhones / iPads)

AppStore Download A*LIVE App

App für Android

Download Google PlayStore A*LIVE App

Wie verbinde ich die App mit dem Smartphone?

Zur Verbindung sicherstellen, dass Bluetooth am iPhone an ist, starten Sie die A*LIVE App, im Homescreen auf das Einstellungsicon oben rechts tippen, dann das eingeschaltete Gerät auswählen (ganz unten: Associated device), danach zurück zum Homescreen und diesen einmal runterziehen!

Keine Aktion am A*LIVE nötig!

→ Connected!

Was bedeuten die Haken im Chat?

  • X: Senden fehlgeschlagen! Verbindung zum A*LIVE prüfen

  • Sanduhr: Ist noch nicht an A*LIVE übertragen, in Warteschleife

  • Ein Haken: Nachricht wurde an A*LIVE übermittelt

  • Zwei Haken: Nachricht erfolgreich ans Netz übermittelt

Verwaltungsportal - Protegear.io

Browser Voraussetzungen

Wir empfehlen Chrome oder Firefox, bei Safari ist zuweilen ein Reload nötig.

Nicht unterstützt ist der Internet Explorer.

Login

Die Login Daten finden Sie in Ihrer Einrichtungsmail.

Bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an uns. info@protegear.com

Gut zu wissen!

Nicht empfohlen

Reset statt Abschalten

Bitte führen Sie wenn möglich keinen Reset durch um das Gerät abzuschalten.
]PowerOff](https://protegear.eu/ALIVE_Handbuch_de/#tasten): 3x Taste Power Taste drücken

Was nicht gehen soll

Auf der aktivierten Ladeplatte einschalten, dabei wird ein Reset durchgeführt .

Vor dem Einschalten immer vom Ladegerät abnehmen und 10 sek warten.

Wichtige Hinweise zu den Tarifen

A*LIVE BASIC und Safety & Tracking

Um eine unnötige Aktivierung des Iridium-Tarifs zu vermeiden, muss der A*LIVE immer im GSM Netz regulär 3 xTaste POWER ausgeschaltet werden. Sollte man stattdessen einen RESET gemacht haben (1x POWER-Taste am A*LIVE auf aktiviertem Ladepad), muss danach nochmal ein normale Ein- & Ausschaltvorgang erfolgen.

Tägliche Mail informiert Sie über die akutelle Satelliten Aktivierung.